FANDOM


Die folgenden Tabellen vergleichen generelle und technische Informationen für eine Reihe von Distributionen des Betriebssystems Linux. Es werden dabei hauptsächlich die wichtigsten bzw. populärsten Linux-Distributionen verglichen. Man kann jede Distribution anders einstellen und andere Pakete installieren und es gibt auch viele ähnliche Distributionen. Es wird meist nur eine pro Konzept vorgestellt. Andere findet man in der Liste von Linux-Distributionen.

Allgemeines Bearbeiten

Grundlegende Informationen über die Distributionen (Da fehlt was WICHTIGES!!!!!!!!!!!!! ein solcher Beitrag ohne Datum ist schlimmer als eine alte Tageszeitung)
Distribution Hersteller Erste Veröffentlichung Abgeleitet aus Stabile Version bevorzugte Lizenz Konzept
Android Open Handset Alliance Oktober 2008 2.3 (Gingerbread) Apache 2.0 / GPLv2 Linux Smartphone-Distribution mit einer Java-Runtime, die als API dient.
Arch Linux Gemeinschaft Januar 2001 –(Rolling Releases) GPL KISS-Prinzip, Rolling Releases, das heißt, Releases sind jeweils der aktuelle Bestand der Paketarchive
Damn Small Linux Gemeinschaft Februar 2003 Knoppix 4.4.10 GPL extrem kleine Installation, auf alter Hardware lauffähig
Debian Gemeinschaft August 1993 6.0
(„Squeeze“)
jede DFSG-kompatible setzt stark auf Stabilität, sehr strenge Paketrichtlinien
Fedora Gemeinschaft November 2003 Red Hat Linux 18 GPL universelles System für private Anwender, als Red Hat Enterprise Linux gibt es auch eine Variante für professionelle Anwender
Gentoo Linux Gentoo Foundation, Inc. März 2002 Enoch 10.1 (Rolling Releases) GPL Programme werden beim Anwender kompiliert, daher sehr starke Anpassungsfähigkeit und immer aktuell
Knoppix Klaus Knopper März 2002 Debian 7.0.5 jede DFSG-kompatible Linux-Vorführ-System mit den wichtigsten und bekanntesten Programmen, auch als Rettungssystem zu gebrauchen
Mandriva Mandriva Juli 1998 Red Hat Linux, Mandrake Linux, Conectiva Linux 2010.1 GPL Praktisch fertiges, universelles System für private und professionelle Anwender mit einer eigenen Server-Version. Einfach zu bedienende Systemkonfiguration mithilfe des Mandriva-Kontrollzentrums.
Slackware Patrick Volkerding Juli 1993 SLS 13 GPL Älteste noch existierende Distribution, setzt vor allem auf manuelle Konfiguration, wenig Codeänderungen gegenüber der Quelle
openSUSE Gemeinschaft März 1994 Slackware bis Version 4.3 dann eigenständig 12.2 GPL Das System wird über ein zentrales Softwaremanagment Werkzeug YaST2 gesteuert und konfiguriert. Es gibt eine Version für kommerzielle Anwender (www.open-slx.de), sowie weitere abgeleitete Versionen SUSE Linux Enterprise von Novell für den Unternehmenseinsatz
Ubuntu Canonical Oktober 2004 Debian 12.10 jede DFSG-kompatible Einfachheit, setzt viel auf Automatisierung und Paketvorauswahl, für jeden Zweck genau ein Programm

Technik Bearbeiten

Informationen zu technischen Aspekten der Distributionen
Distribution Standard- Dateisystem unterstützte Architekturen
(Primär-Plattform)
Standard-Werkzeug
für die Aktualisierung
des Systems
Standard-Paketverwaltung/
Software-Installationswerkzeug
Standard-Arbeitsumgebung
Android ext2, ext3 ARM, MIPS, PPC, x86 - aapt[1] Android Surface Manager basierend auf Skia Graphics Library[2]
Arch Linux Benutzer-
definiert
i686, x86 64 Pacman Pacman kein Standard
(alle optional)
Damn Small Linux ext3 i486 MyDSL MyDSL Fluxbox, JWM
Debian ext3 Alpha, AMD64, ARM, HPPA/PA-RISC, i386, IA-64, MIPS, MIPSel, PPC, S/390, SPARC APT dpkg und APT kein Standard
(alle optional)
Fedora ext4 i386, i686, x86 64 YUM RPM, YUM GNOME
Gentoo Linux Benutzer-
definiert
Alpha, AMD64, ARM, IA-64, PPC, PPC64, PA-RISC, SPARC64, x86 emerge Portage kein Standard
(alle optional)
Knoppix aufs i486 APT dpkg und APT LXDE
Mandriva ext4 i586, x86 64 rpmdrake / urpm rpmdrake / urpm Plasma Desktop
Slackware ext2, ext3, ReiserFS IA-64, S/390, x86, x86 64 SlackPkg installpkg und upgradepkg kein Standard
(alle optional)
openSUSE ext4 x86, x86 64 YaST2 RPM, YaST2, zypper GNOME, Plasma Desktop
Ubuntu ext4 i586, x86 64 Synaptic dpkg und APT Unity

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Using aapt (englisch)
  2. What is Android? (englisch)
Dieser Text basiert auf dem Artikel Vergleich von Linux-Distributionen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, wo sich auch die Liste der Autoren befindet. Inhalte aus dem Linux Wiki und Wikipedia stehen unter einer Creative-Commons-Lizenz (CC-BY-SA 3.0).